5

   

Walking

Unsere Walking-Gruppe

 

Hast Du Lust mit uns zu walken, bist Du herzlich dazu eingeladen.

Wir treffen uns jeweils am

Dienstag Abend um 18 Uhr auf dem Parkplatz des Restaurants "Lange Erlen"


 

Wie wird wohl das Wetter heute abend?

Die Meteo meldete "Gewitter am Abend".

Schon eine Viertelstunde vor 18 Uhr standen sehr viele Damen und Herren im sportlichen Tenue mit Walkingstöcken im Stadion Schänzli. Zwischen 80 und 90 Teilnehmende waren zu dem traditionellen Anlass um den längsten Tag im Jahr gemeldet, alleine zehn! von unserem Verein.

Es regnete noch nicht! Katrin, die Organisatorin der Walking night von Pro Senectute BS/BL begrüsste die Läuferinnen und Läufer. Es gab drei Gruppen zur Auswahl: Eine Sportliche, eine Gemütliche und eine sehr gemütliche Gruppe.

Nachdem die Gruppenleiterinnen und -Leiter vorgestellt wurden, zog die sportliche Gruppe davon, etwa einen Drittel der Teilnehmenden. Ihre Strecke führte ins Gebiet der Rütihard. Ich schlug mit den restlichen Teilnehmenden und ein paar Leiterinnen den Weg zum FCB-Campus und den Merian-Gärten ein. Unterwegs boten wir eine Abkürzung an für die, die ganz gemütlich die Strecke geniessen wollten. Für Einige, für die diese Gegend nicht so vertraut war, bot diese Walking-night Gelegenheit, diesen schönen Park mit dem Rhododendron-Tal, dem Seegarten, dem Dino und den vielen Blumen wieder mal zu besuchen. Die Holzbrücke zwischen Münchenstein und Muttenz war unser Wendepunkt. Dann fing es an, leicht zu regnen. Unter dem Schutz der Bäume marschierten wir der Birs entlang zum Schänzli zurück. Die sportlichen Walkerinnen und Walker, sie teilten sich unterwegs auch in zwei Gruppen, kamen etwas später.

Unter der Tribüne erwarteten uns Klöpfer und Bratwurst vom Grill und erfrischende Getränke. Eine grossartige Auswahl von selbstgebackenen Köstlichkeiten rundete das Buffet ab.

Der heftige Regen begann erst nach 20 Uhr, als wir Alle gemütlich im Trockenen sassen. Dieser traditionelle Anlass ist eine gute Gelegenheit, alte Bekannte zu treffen. Auch unsere St. Johann-Damen sind schon treue Teilnehmerinnen dieses Anlasses.

Ich danke bei der Gelegenheit nochmals dem Pro Senectute-Team unter der Leitung von Katrin Ackermann für die gute Organisation.

Nach dem langen Warten im Frühling, auf wärmeres Wetter, haben wir nun einen wunderbaren Sommer erlebt. Wir hatten praktisch keinen verregneten Dienstagabend. Die Temperaturen waren stets angenehm, sogar heiss. Wir hoffen, noch ein paar angenehme Trainingsabende bis zur Umstellung auf Winterzeit zu erleben. Nach den Herbstferien starten wir jeweils um 17:30 damit wir noch vor Einbruch der Dunkelheit zurück sind.

Ein paar aufgestellte Walkerinnen vom TV St. Johann

Sommerwalking-Start am 2. April 2013

 Brr.., war das noch frisch am Start unseres Sommer-Walking, abends in den Langen Erlen. Ich glaube, wir haben in den vergangenen zehn Saisons noch nie bei so kühlen Temperaturen begonnen wie in diesem Jahr. Wir liessen uns nicht beirren und drehten, nach einem muskulären und geistigen Einwärmen, unsere gewohnte Runde.

Wir waren nur zu viert, was nicht nur den tiefen Temperaturen zuzuschreiben war. In der Regel ist unsere Gruppe recht wetterfest und lässt sich durch fast Nichts vom wöchentlichen Training abhalten. Ich bin zuversichtlich, dass wir diesen Sommer wieder eine tolle Gruppe sein werden.

Hast Du Lust mit uns zu walken, bist Du herzlich dazu eingeladen. Wir treffen uns jeweils am 

 Dienstag Abend um 18 Uhr auf dem Parkplatz des Restaurants "Lange Erlen" 

Bis bald

Barbara

 

Endlich Frühling!

 Erstmals in dieser Saison waren wir kurzärmlig unterwegs. Es war wunderbar auf den schönen Waldwegen unter den zart grünen Bäumen zu walken und dabei die milde Frühlingsluft einzuatmen. Hast Du nicht auch Lust, dieses Erlebnis mit uns zu teilen?

Wir treffen uns jeweils dienstags  um 18 Uhr beim Parkplatz des Restaurants Lange Erlen.

Wir freuen uns, Dich kennen zu lernen.  

Es war einmal, bei der letzten Jahrtausend-Wende, als ich meine Tätigkeit bei Pro Senectute als Walking-Leiterin begann. Zwei Jahre später hat mich Monika Vögele darauf angesprochen, weil Sie diese Sportart kennengelernt hatte und fand, dass das sicher auch bei uns im Verein Anklang finden würde. So trafen wir uns mal an einem Dienstagabend in der Langen Erlen zum Walking. Wir hatten bald eine kleine Gruppe zusammen, die das Geheimnis des Walking und dessen positive Auswirkung auf Körper und Geist kennenlernen wollten. Mehr und mehr löste das Nordic Walking, Gehen mit den Stöcken, das normale Walking ab. Im Frühling 2003 kauften sich die meisten Teilnehmerinnen Walking-Stöcke. Damit lernten wir eine neue Technik kennen. Das effiziente Ganzkörper-Training hat Allen Spass gemacht. Es ist mittlerweile nicht mehr aus unserem Wochenprogramm wegzudenken. Ab und zu besuchten wir auch zusammen eine Laufveranstaltung wie die Walking-Night oder den Diegtener Waldlauf.

Nun haben wir schon unsere 10. Nordic Walking-Saison hinter uns. Etwa die Hälfte der regelmässigen Walkerinnen sind schon seit Anfang mit dabei.  Das wären Dorli, Elsi, Clärli, Mina, Ursi und Silvia. Es kamen immer wieder Neue dazu, andere blieben nur ein paar Jahre.

Der Dienstagabend ist immer ein Termin in meinem Wochenkalender, auf den ich mich freue. Wenn's auch manchmal knapp wird, rechtzeitig dort zu sein, es lohnt sich immer. Die gut 75 Min. aktive Erholung sind ein guter Abschluss eines oft hektischen Alltags. Ich hoffe, wir können diese Tradition noch ein paar Jahre weiterführen.

......und wenn sie nicht gestorben sind walken sie immer noch!!

   
© www.blaettler4u.ch / 2013