5

   

Die Saison 2010/2011 schlossen wir auf dem 4. Platz von 8 Team’s ab. In der Folge haben sich verschiedene Spielerinnen dazu entschlossen, entweder in ein anderes Team zu wechseln oder mit dem Volleyball aufzuhören. So wechselte Andrea zu Jasmin ins Damen 1, weil ihr der Freitag als Trainingstag schon länger ein Dorn im Auge war. Stef musste aus gesundheitlichen Gründen aufhören (der Arzt hat ihr vom Volleyball abgeraten). Noe war mit der geplanten Auswanderung nach Spanien auch nicht mehr verfügbar und so durften wir wieder mal nach neuen Spielerinnen Ausschau halten. Bis Mitte Jahr war das Team wieder komplett und wir konnten Marisa, Laura + Irem auf interessante neue Spielerinnen zurückgreifen. Das Kader bestand somit aus 11 Spielerinnen!

So hätten wir die Meisterschaft mit einem eingespielten und kompletten Team beginnen können. Nun zeigte sich aber, dass bei einem sehr dürftigen Trainingsbesuch über den ganzen Sommer hinweg einiges an Spielpraxis und Zusammenspiel innerhalb des Teams fehlte bzw. abhandenkam. Wir spielten eine wirklich schlechte Vorrunde, wo während eines Spieles alles möglich war. So kam es, dass wir 2 Sätze hoch gewannen und uns anschliessend drei Sätze lang richtig abschlachten liessen. So beendeten wir die Vorrunde auf dem letzten Platz und befanden uns erstmals so richtig deutlich auf dem Abstiegsplatz.

Die Rückrunde begann zwar (so wie die Vorrunde endete) ebenfalls mit zwei 2:3-Niederlagen, aber dank der neuen Punkteregelung hatten wir aus den gesamthaften 4 unnötigen Niederlagen doch noch 4 Punkte erarbeitet. Die weiteren Spiele ausser gegen den späteren Gruppensieger konnten wir dann alle für uns entscheiden, was uns schlussendlich noch zum 4. Schlussrang reichte.  

Zusammenfassend kann ich aber trotzdem ein paar Erfolge verzeichnen: Die Rückrunde war sehr viel besser wie die Vorrunde. Wir haben keine Verletzungen innerhalb des Teams gehabt. Wir schliessen die Saison auf dem 4. Platz ab und machen uns jetzt Gedanken über die nächste Meisterschaft. Während der Meisterschaft zeigte sich, dass man in der 4. Liga nur bestehen kann, wenn man ein eingespieltes Team hat, welches regelmässig miteinander trainiert. Aus diesem Grund hat sich Patricia dazu entschlossen, künftig in einem solchen Team zu spielen und verlässt uns per Ende Meisterschaft. Des Weiteren ziehen sich Laura und Irem zurück, da sie aus zeitlichen Gründen das Volleyball reduzieren wollen. Zurzeit suchen wir 1-2 Passeusen! Das Team wird sich auch dieses Jahr wieder verändern und ich bin gespannt, welche Herausforderung auf mich wartet. Ich freue mich auf jeden Fall schon jetzt darauf.

Ich danke den Spielerinnen für Ihren Einsatz. Ebenso danke ich Sascha für seine Stellvertretung während meiner Auszeit anlässlich des Ersetzens meines linken Hüftgelenkes.

Nun hoffe ich, dass sich der Trainingsbesuch verbessert und wir uns richtig auf die nächste Meisterschaft vorbereiten können.



   
© www.blaettler4u.ch / 2013