5

   

In diese Meisterschaft starteten wir relativ neu zusammengewürfelt mit wenigen „alten Hasen“ und vielen Neulingen. Voll motiviert sind wir anfänglich mit 9 lizenzierten Spielerinnen in die Saison 2016/17 eingestiegen.

vd3 2016 01Wir spielten in der 4. Liga Gruppe A gegen Sm’Aesch Pfeffingen 8, VBC Münchenstein 4, VB Ettingen, KTV Riehen4, TV Muttenz 2, VBC Tecknau und SC Uni Basel 2. Unser erstes Spiel hatten wir gegen den starken Gegner Sm’Aesch Pfeffingen mit 0:3 verloren. Wir haben uns mit viel Schweiss und Nervenkitzel durch die Vorrunde gekämpft und konnten zwei Siege gegen den VBC Tecknau und den VB Ettingen erlangen.

Aus diversen persönlichen und gesundheitlichen Gründen waren wir meistens nur zwischen 6 und 8 Spielerinnen pro Spiel. Auch in den Trainings waren wir durch die Saison selten vollzählig vertreten, was Auswirkungen auf unsere Leistung in den Spielen zeigte. Spiele, die hätten gewonnen werden können, gingen durch zu viele Eigenfehler verloren. Es zeigte sich, dass wir uns gegenseitig noch nicht richtig gefunden haben, was durch die laufende neue Zusammenstellung des Teams auf dem Spielfeld noch zusätzlich erschwert wurde. Trotz alledem haben wir nie unseren Kampfgeist und den Plausch verloren.

Die Rückrunde verlief leider ebenfalls nicht wie gewünscht. Wir konnten keinen einzigen Sieg feiern. Wir haben in jedem einzelnen Spiel erneut eine Findungsphase durchlaufen, welche sich natürlich auf die Konstanz der Spielqualität niederschlug. Inzwischen bestand unser Team aus 13 lizenzierten Damen und trotzdem hatten wir an den Spielen keine bis maximal eine Auswechselspielerin. Ebenso waren wir gezwungen, angeschlagene oder kranke Spielerinnen dazu überreden, auf das Spielfeld zu stehen. Trotz dieser erschwerten Umstände ist es uns gelungen, immer eine gute Stimmung zu haben und uns gegenseitig zu motivieren, Ebenso liessen wir phasenweise unser Können aufblitzen und konnten zeigen, was unter besseren Umständen möglich gewesen wäre.

Die Rangliste nach der Meisterschaft ist natürlich nicht wirklich erfreulich, aber wir werden alles daransetzen, dass die nächste wieder besser aussieht.

 

Rang

Team

Spiele

Punkte

Saetze

Punkte

SQ

PQ

1

Sm' Aesch Pfeffingen 8

14

40

41:5

1118:765

8.2000

1.4614

2

SC Uni Basel 3

14

32

35:13

1128:880

2.6923

1.2818

3

TV Muttenz 2

14

26

29:20

1072:1012

1.4500

1.0593

4

KTV Riehen 4

14

23

30:27

1222:1138

1.1111

1.0738

5

VB Ettingen

14

14

19:31

996:1072

0.6129

0.9291

6

VBC Münchenstein 4

14

13

14:33

891:1082

0.4242

0.8235

7

VBC Tecknau

14

10

14:35

895:1134

0.4000

0.7892

8

TV St. Johann 3

14

10

17:35

954:1193

0.4857

0.7997

 

Trotz einem allfälligen Abstieg in 5. Liga. sind wir hochmotiviert, unsere Leistungen zu verbessern. Der Trainingsbesuch muss sich dazu sicher verbessern und unsere neuen Spielerinnen müssen ins Team integriert werden. Wir freuen uns, das Ziel für den Wiederaufstieg in die 4. Liga als Team zu verfolgen.

   
© www.blaettler4u.ch / 2013